Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mosaikparkett – aus alt mach schön.

Mosaikparkett – aus alt mach schön.

Wer ein Mosaikparkett besitzt, dem stellt sich früher oder später die Frage, ob es bei Bedarf auch wieder aufgearbeitet werden kann. Die Antwort lautet ganz klar ja. Denn Mosaikparkett ist in der Regel ein 8mm starkes Massivparkett und ist damit bestens dafür geeignet, abgeschliffen zu werden. Sogar eine neue, beziehungsweise, eine andere Oberfläche ist möglich.

Mosaikparkett wurde vor allem in den 60er und 70er Jahren verbaut, von daher ist es wichtig, vorab zu prüfen, ob das Parkett noch fest mit dem Untergrund verklebt ist. Besonders im Bereich der Terrassentür besteht die Möglichkeit, dass einige Stäbe durch Feuchtigkeitseintritt beschädigt sind. Diese lassen sich entfernen und durch neue Stäbe ersetzen.

Wer ein Mosaikparkett aus klassischer Eiche sein Eigen nennt, welches seinerzeit versiegelt worden ist und den dafür typischen Honigton aufweist, kann nach dem Abschleifen mit Weißöl versehen werden. So entsteht eine neue farbliche Raumwirkung ohne großen Aufwand.

Wenn Sie mehr Informationen zur Aufbereitung von Mosaikparkett erhalten möchten, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie.

zurück